Datenschutz

Datenschutzerklärung


Sponsored by
SCHWARZ-Außenwerbung GmbH
Erstellt mit
Banner moziloCMS

Kata en détail in Ludwigsburg am 19.09.2020


Die Kata-Beauftragten der Landesverbände Baden und Württemberg haben zum ersten Kata-Workshop nach Corona eingeladen; besonders die Trainer waren hierbei angesprochen.

Referenten waren der Kata-Bundestrainer Sebastian Frey und die Kata-Weltmeisterin Jenny Goldschmidt.

Vom Judoclub Konstanz nahmen Ellen Zander (Kata-Trainerin Dienstag Abend) und Michael Ullmann teil.

Themen waren die Ju-No-Kata (Prüfungsprogramm zum 4.DAN), die von Sebastian Frey in gewohnter Weise ausführlich erläutert und immer wieder der Bezug zu aktuellen Judotechniken dargestellt wurden.
Jenny Goldschmidt vertiefte die Katame-No-Kata mit Festhaltern, Würge- und Hebeltechniken sowie den zugehörigen Befreiungen und konnte viele Hinweise auf die bevorstehende Deutsche Kata-Meisterschaft liefern.
Und so war es auch fast zu erwarten, daß der Workshop um fast eine Stunde überzogen wurde.

Die Veranstaltung fand ganz unter den aktuellen Corona-Richtlinien statt: begrenzte Teilnehmerzahl, Abstände zwischen den Teilnehmern (auf der Matte und auch beim Gruppenfoto) und stets gleichem Trainingspartner (bei der Kata ohnehin üblich).
So groß die Freude auch war, so war der Abschied getrübt doch die Aussicht, nicht zu wissen, wann wieder eine solche Veranstaltung durchgeführt werden kann oder darf. Alle übrigen Veranstaltungen, auch auf Bundesebene (DJB) wurden abgesagt.

Aber gerade deshalb danken wir Jacques Cosson und Astric Czymara (beide Ludwigsburg) für die umfangreiche Organisation dieses Workshops und den beiden Referenten, dass sie sich ausreichend Zeit für uns genommen haben!

Text und 1. Foto: Michael Ullmann

Bild "KATA:2020-09-19_Gruppenfoto_klein.jpg"
Auf dem kleinen Gruppenfoto von links nach rechts: Stefan Lippert / Birgit Binder (Freudenstadt), Sebastian Frey (Bundestrainer), Michael Ullmann / Ellen Zander (Konstanz), Jacques Cosson (Ludwigsburg)

Bild "KATA:2020-09-20_1_Gruppenfoto_gross.jpg"
Gesamtes Gruppenbild: Jaques Cosson