Datenschutz

Datenschutzerklärung


Sponsored by
SCHWARZ-Außenwerbung GmbH
Erstellt mit
Banner moziloCMS

13.10.2019 Baden-Württembergische Kata-Meisterschaft Karlsruhe


Die diesjährige Kata-Meisterschaft war in vieler Hinsicht bemerkenswert.

Die Meisterschaft

Es haben sich 51 Paare (7 Gäste aus Bayern, Niedersachsen und der Pfalz) angemeldet, und daraus resultierten 79 (!) Kata-Vorführungen. Von diesen 79 Vorführungen (von „Kata-Lauf“ möchte ich nicht sprechen, denn manch einer liegt ja fast nur …) wurden 48 für die DAN-Prüfung anerkannt, und 19 mussten aufgrund der Konstellation Tori-Uke und der Anerkennung zur Prüfung zusätzlich vorführen.
Da in Württemberg eine „Modulprüfung“ nicht durchgeführt wird, waren etwa zwei Drittel Teilnehmer aus Württemberg angemeldet. Das war in Vorjahren nicht anders.

Diese Vorführungen waren auf 2 Matten aufgeteilt, und insgesamt 13 Wertungsrichter aus Baden und aus Württemberg waren von 10 Uhr bis 18 Uhr gut beschäftigt. Als Wertungsrichter war vom Judoclub Konstanz Michael Ullmann tatkräftig im Einsatz.
Das Gruppenfoto zeigt die große Teilnehmerzahl.

Den Organisatoren dieser Meisterschaft und der permanenten Dateneingabe der Ergebnisse (2 Personen) möchten wir große Anerkennung ausdrücken.


Konstanzer Judokas

Obwohl die Meisterschaft top organisiert war und die Punkte sehr zeitnah ausgewertet
wurden, mussten sich die Konstanzer Judokas aufgrund der hohen Teilnehmerzahl auf
einen langen Tag einstellen. Da hieß es für alle wieder volle Konzentration und Daumen drücken.
Noch nie waren so viele Paare vom JC-Konstanz bei der Kata-Meisterschaft angetreten. Meist nur 1-2 Paare.  

Neben den Baden-Württembergischen Kata Meisterschaften konnten auch die
diesjährigen DAN-Anwärter ihre Kata im Rahmen der jeweiligen Dan-Prüfung demonstrieren und abnehmen lassen.
Bei ausreichender Punktzahl wäre dieser Teil der DAN-Prüfung bereits erfüllt.
Gleichzeitig gingen die Leistungen in die Tageswertung für den Meisterschaftspool mit ein.
Das ist eine bemerkenswerte Leistung, denn neben der immer erforderlichen Konzentration und Technikbeherrschung ist die Anspannung und Belastung im Umfeld einer Meisterschaft erheblich größer als bei der Modulprüfung.
Die höheren DAN-Grade aus dem eigenen Verein wurden auch von Michela Ullmann (einer von drei) geprüft. Das blieb bei der überschaubaren Anzahl der Wertungsrichter nicht aus.

Neben Ilka Deller und Patrick Thomas, die sich den Prüfern in der Nage-No Kata
(erforderlich für den 1.Dan) stellten, nutzte auch Torsten König mit der Nage-Waza-Ura-
No-Kata die Möglichkeit, um einen Teil der Prüfung zum 3.Dan zu absolvieren.
Ferner trat Anna Burrichter vom Konstanzer Judoclub als Partnerin für Anita Keller
(Donaueschingen) mit an, die ihre Kata für die Prüfung zum 3.Dan zeigte und auch
bestand.

Trotz leichter Unsicherheiten zeigten Ilka und Patrick was sie in den letzten Monaten
gelernt haben und bestanden beide den Prüfungsteil Nage-No-Kata.
Torsten zeigte mit seinem Partner Leonard Krämer eine technisch gut ausgearbeitete
Nage-Waza-Ura-No Kata. Damit erzielten sie eine tolle Punktzahl und landeten
letztendlich sogar auf dem 2. Platz der Meisterschaftswertung in dieser Kategorie.
Herzlichen Glückwunsch zur Silbermedaille und Gratulation an alle Prüflinge!

Dieses Jahr starte das Konstanzer Duo Ellen Zander und Aleksander Kuvalja sowohl in
der Katame-No-Kata als auch in der Nage-No-Kata.
Als amtierende Titelträger in der Katame-No-Kata war der Druck erwartungsgemäß hoch.
Davon unbeeindruckt zeigten Ellen und Aleks eine kraftvolle Randori-Kata und setzten
sich gegen die Konkurrenz souverän durch.
Damit konnten sie ihren Titel auf Landesebene wie bereits im Vorjahr erneut verteidigen
und sich für die Deutschen Meisterschaften 2020 qualifizieren.
Beim Doppelstart an diesem Tag konnten Ellen und Aleks in der Nage-No-Kata als
zweitbeste die Vorrunde meistern, trotz der extrem hohen Starteranzahl. Anschließend
wurden die Karten unter den besten 6 Finalisten nochmal neu gemischt. Am Ende eines
langen Tages war es dann die nachlassende Konzentration, die eine Verbesserung im
Klassement verhinderte. So konnten die Beiden dann aber einen starken 2. Platz sichern.

Neben den tollen Erfolgen für Ellen-Aleks und Torsten-Leo hatten alle Teilnehmer die Anerkennung für die DAN-Prüfung erhalten, und müssen in der Prüfung im Dezember die Kata nicht mehr vorführen.

Herzlichen Glückwunsch!

Baden-Württembergische Kata-Meisterschaft, Karlsruhe

  Platz Kata   Team
1.   Katame-No         Ellen Zander / Aleksander Kuvalja
2.   Nage-No         Ellen Zander / Aleksander Kuvalja
2.   Nage-Waza-Ura-No   Torsten König / Leonard Krämer

Text: Ellen Zander, Alexander Kuvalja, Michael Ullmann (Judoclub Konstanz)


Bild "KATA:2019_BWKM_Karlsruhe.JPG"
Gruppenfoto Konstanzer Teilnehmer mit Wertungsrichter Michael Ullmann (ebenfalls JCK)


Die Fotos wurden freundlicherweise von den Organisatoren der BWKM zur Verfügung gestellt]

Bild "Gruppenfoto-BWKM-2019-Karlsruhe.jpg"
Gruppenfoto


Bild "KATA:Katame-no-Kata-BWKM-2019.jpg"
Die Paare der Katame-no-Kata


Bild "KATA:Nage-no-Kata-BWKM-2019.jpg"
Die Paare der Nage-No-Kata


Bild "KATA:Nage-waza-ura-no-Kata_-BWKM-2019.jpg"
Die Paare der Nage-waza-ura-no-Kata